top of page
Suche

Beginner's Guide für die Drosophila Zucht

Zuerst braucht es einen 1 Liter Becher mit Strumpf als Abdeckung. Wir finden, 1 Liter Becher sind für D. melanogaster und D. hydei am besten geeignet.

Zur Becherabdeckung einfach ein Stück einer Strumpfhose abschneiden und oben dicht verknoten. Statt einem Strumpf kann man auch einen passenden Deckel mit ausgestanztem Loch nehmen. Dazu kann als luftdurchlässige Abdeckung ein Vlies (Garten Winter-Vlies) benutzt werden. Das Vlies ist in jedem Gartencenter oder Hobbymarkt erhältlich.


1 kg Droso P&P reicht für ca. 18 - 22 Ansätze.

Im 1 Liter Becher reichen 50 g Droso P&P für einen D. melanogaster und 55 g für einen D. hydei Ansatz. Wenn ein kleinerer Becher benutzt wird, weniger Drosoinstant benutzen. Heisses Wasser zubereiten, am besten im Wasserkocher.


Das Mischverhältnis ist 1 Teil Droso P&P zu 3,5 Gewichtsteilen heissem, nicht mehr kochenden Wasser (ca. 85°C). Also z.B. 50 g Droso P&P und 175 ml heisses Wasser. Das Medium ist am Anfang sehr flüssig, wird aber aufquellen nach ca. 5-10 min und hat dann die Konsistenz von einem steifen Brei, der gerade noch von einem Löffel läuft.


Nachdem die Droso P&P Mischung abgekühlt ist, nochmals gut durchrühren und auch den Satz vom Boden lösen.



Eine Handvoll Holzwolle zu einem lockeren Ball formen und ein wenig in den Droso P&P Brei eindrücken.


Ausreichend Drosophila in den Zuchtansatz geben. Am besten eignen sich ca. 1 Woche alte D. hydei, die bereits geschlechtsreif sind. Die D. melanogaster kann direkt nach dem Schlupf neu angesetzt werden.


Den Strumpf oder das Gartenvlies auf den Becher legen und den Deckel gut schliessen. Bei hoher Luftfeuchtigkeit kann das Mischverhältnis bei der Vliesabdeckung zu feucht sein, da sie weniger luftdurchlässig als die Strumpfvariante ist.

Den Becher leicht auf die Unterlage klopfen damit die Fruchtfliegen nicht wieder entweichen können und den Strumpf über den Becher ziehen. Da der Strumpf luftdurchlässiger ist als das Vlies, sollte der Brei evt. etwas flüssiger gemacht werden.



Bei der D. melanogaster schlüpft die neue Generation bei einer Raumtemperatur von 22°C und einer Luftfeuchte von 50% nach 14 Tagen. Die D. hydei braucht dafür 21 Tage. Bei unserem Droso P&P schlüpfen die Fliegen einer neuen Generation 2-3 Tage schneller als bei anderen Zuchtmedien. Warum? Das bleibt unser Geheimnis!

Frisch geschlüpfte Drosophila enthalten noch nicht genügend Nährstoffreserven um direkt verfüttert zu werden.

Die Fruchtfliegen sollten darum vor dem Verfüttern mit einer kleinen Menge frischem Droso P&P für 2-4 Tage angefüttert werden um ein perfektes "Gut Loading" zu erhalten. Mehr dazu steht im separaten Blogeintrag.

Comentários


Perfect Power P&P KLG 

bottom of page